Meldet Naziaktivitäten: Drohungen in Greven und eskalierte Patrouille in Emsdetten

17.04.2012 Greven
Gegen Nachmittag wurde ein Jugendlicher am Grevener Busbahnhof von drei Nazis mit einem Messer und Pfefferspray bedroht.

21.04.2012 Emsdetten
Eine vierköpfige Gruppe Nazis hatte am Samstag den 21.04.2012 gegen Abend einen Antifaschisten durch Emsdetten gejagt. Die bekannten Angreifer aus Emsdetten und Rheine ließen einen Hund auf die Person los und jagten sie vom Deitmanns Hof bis an das andere Ende der Innenstadt. Das Opfer suchte Schutz im Polizeigebäude wonach es zu den vorläufigen In-Gewahrsam-nahmen zweier Täter kam. Die Situation ging aus einer Patrouille hervor die seit einigen Wochen hauptsächlich von Emsdettener Nazis durchgeführt wird. Sie treffen sich in kleiner Anzahl und halten sich oft mehrere Stunden im Bereich des Deitmanns Hof und dem angrenzenden Stadtgebiet auf. Auch um das Gymnasium Martinum und besonders der Rheinerstr. Sind Naziaktivitäten zu verzeichnen.
Sie versuchen Angst und Verunsicherung zu schaffen haben jedoch durch ihr stetiges Auftreten Berechenbarkeit erzeugt was letzlich bei dem ersten Übergriff ihrerseits zur sofortigen Fassung der Täter führte.